Montag, 29. Mai 2017

Navina Monday #12




Hallo meine lieben Leseratten, schön das ihr wieder da seid.
Wahnsinn wie schnell die Woche umgegangen ist.

Heute haben Navika und ich ein etwas anderes Thema für euch. Was die meisten von euch kennen müssten. Zumindest wer die Bücher  „ Weil ich Layken liebe „ Weil ich Will liebe“ und „Weil wir uns Lieben“ von Colleen Hoover  gelesen hat.
 

Und zwar heute geht es um
 Poetry Slam.
Wie gesagt ihr müsstet ja so in etwa alle wissen was das ist aber für die, die es nicht wissen habe ich noch eine kleine Erklärung für euch
Ein Poetry Slam ist ein Wettbewerb wo man seine Texte, Gedichte etc.  in einem Bestimmten Zeitrahmen vorträgt  vor einem Publikum das auch Gleichzeitig die Jury ist.
Das ist so die Kurzfassung um was es geht. Natürlich ist das Thema viel Komplexer aber ich will euch ja nicht mit irgendwelchen Regeln etc langweilen.

Ich persönlich kannte Poetry Slam schon vor den Büchern von Colleen Hoover und war auch schon ein paar Mal auf einer Veranstaltung. Was mir echt mega gut gefallen hat und was ich auch jeden der Sich für dieses Thema Interessiert  empfehlen kann. 

Ich bin aber nicht so der Typ der sich Gedichte oder solche Texte ausdenken kann und dadurch auch noch Emotionen vermittelt. Ich kann so was überhaupt nicht. Was ich eigentlich echt schade finde.
Aber ich liebe es bei Poetry Slams zuzuhören. Gedichte zu lesen und all das was dazugehört.
Und es ist echt cool mal bei so etwas dabei zu sein , die ganze Stimmung ist der Wahnsinn man hat da Gefühl ein Teil des Ganzen zu sein, da man ja selber die Jury ist.
Navika hat auf ihrem Blog auch einen eigenen Text gepostet, den ihr euch mal unbedingt anschauen solltet.

Ich finde es einfach nur klasse wie viel man in so ein paar Minuten und ein paar Zeilen übermitteln kann  und das man Leute zum Nachdenken bekommt über Themen mit denen man sich sonst nie so beschäftigt.

Und da kommen wir jetzt schon zu einem Thema das mir 
sehr am Herzen liegt und zwar meine Lieblings Slammerin und das ist meine Schwester, Claudia. Die er ein oder andere von euch vielleicht auch unter dem Namen Lesezeichenliebe kennt. Sie schreibt selber solche Texte und stand auch schon oft auf der Bühne und ich habe hier man einen ihrer Texte für euch der mich sehr berührt und der zum denken anregt. Ich würde mich freuen wenn ich euch die Zeit nehmen würdet und auf das Video klickt und eure Meinung dalassen würdet. Bin gespannt wie es euch gefällt.

Außerdem bin ich ein riesen Fan von Julia Engelmann. Der Name dürfte den ein oder anderem von euch auch bekannt sein.  Ich habe sie leider noch nie live gesehen aber am 28.10 ist es dann soweit und ich sehe Sie in Düsseldorf.  Falls ihr sie nicht kennt dann schaut euch mal ihre Bücher und ihre Videos an. Die Frau ist einfach der Hammer.


Was haltet ihr so von Poetry Slam?
Ich weiß an der Stelle nichts mehr zu sagen und deswegen wünsche ich euch an dieser Stelle eine schöne Woche und wir sehen uns nächste Woche wieder hier.

Danke fürs lesen.

1 Kommentar:

  1. Hallöchen!

    Ich habe deinen Blog eben entdeckt und gleich mal ein wenig gestöbert! Ich muss sagen: WOW, du hast einen unglaublich tollen Blog! Ich bin dir dirket mal gefolgt und freue mich auf weitere Beiträge:)

    Liebe Grüße
    Lara
    http://larasbuecherliebe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen